Großflächiger Identitätsdiebstahl Januar 2014

Millionen Internet-Konten wurden durch sogenannte Botnetze geknackt.

Ob auch Sie davon betroffen sind, können Sie am besten auf einer vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) eingerichteten Webseite überprüfen.

Auf dieser Webseite können Sie Ihre eMail Adresse zur Überprüfung eingeben. Weitere Anweisungen erhalten Sie auf dieser Seite. Ist die eingegebene E-Mail-Adresse nicht betroffen, so erhält der Nutzer keine Benachrichtigung.

Sollten Sie davon betroffen sein führen Sie umgehend folgende Maßnahmen durch:

  1. Aktualisieren Sie Ihren Virenscanner
  2. Überprüfen Sie mithilfe des Virenscanners Ihren Rechners auf Befall
  3. Ändern Sie sämtliche Passwörter von Rechner,  eMail-Konten, Sozialen Netzwerken (Facebook) und anderen Diensten (Google-Konto, … )
  4. Nutzen Sie für den Zugriff auf Ihr eMail Postfach nur verschlüsselte Verbindungen (HTTPS) und verschlüsselte Übertragungsprotokolle (POP3S, IMAPS, SMTPS)
  5. Aktualisieren Sie Ihr Betriebsystem und Ihre Anwendungen.

Generell sollten folgende Verhaltensregeln beachtet werden:

  •  Updates/Aktualisierungen für Betriebsystem, Anwendungen/Programme und Virenscanner regelmäßig installieren
  • Fragwürdige eMails (leider auch von angeblich bekannten Absendern)
    nicht öffnen.
  • Anhänge die eine ausführbare Datei sind unter keinen Umständen
    ausführen (die sind meist in einem sogenannten zip-Archiv versteckt,
    erkennst man meist an der Endung .zip. Das öffnen des Archivs macht noch
    nichts kaputt, aber wenn sich darin z.B. eine .exe, .com oder .bat Datei
    befindet diese nicht ausführen.)
  • Regelmäßiger Check der installierten Programme (Systemsteuerung Programme und Funktionen) und
    Deinstallation der unbekannten, die seit dem letzten Check (Installationsdatum
    wird in einer extra Spalte angezeigt) nicht von Ihnen installiert wurden.
  • Regelmäßiger Check der Browser Plugins und Addons. Nicht verwendete und unbekannte deinstallieren.

Für weitere Fragen oder Unterstützung stehen wir gerne zur Verfügung.

Empfohlene eMail Konfiguration für meine_eMail@evenhausen.de

Posteingangsserver: imap.evenhausen.de

  • Protokoll: IMAP
  • Sicherheitstyp: SSL (Alle Zertifikate akzeptieren)
  • Port: 993

Postausgangsserver: smtp.evenhausen.de

  • Protokoll: SMTP
  • Sicherheitstyp: SSL (Alle Zertifikate akzeptieren)
  • Port: 465

 eMail Passwort ändern

Das Passwort Ihres eMail-Kontos können sie im Webmail ändern.

Gehen sie dazu auf https://webmail.evenhausen.de und melden Sie sich an.

Unter Weitere → Mein Konto → Passwort können Sie das Passwort ändern.

 

changeEMailPasswort1

 

changeEMailPasswort2

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Internet Dienste. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.